AQUACEL® Ag+ Extra Wundverbände

Evidenz und Studien

 

 

ecke_oben_rechts.png

 

Nachgewiesene Wirksamkeit

 

Die MEHR ALS SILBER™ Technologie in AQUACEL® Ag+ Extra Wundverbänden

  • ermöglicht eine überlegene und anhaltende Anti-Biofilm Wirksamkeit gegen antibiotikaresistente Biofilme und verhindert ihren Wiederaufbau
  • bietet gegenüber anderen silberhaltigen Wundverbänden eine höhere Anti-Biofilm Wirksamkeit
  • fördert die Heilung bei stagnierenden chronischen Wunden

 

Unsere Studien & Untersuchungen belegen die Wirksamkeit!

Überlegene und anhaltende Anti-Biofilm Wirksamkeit und Verhinderung von Biofilm-Wiederaufbau
     
  Untersuchung  
  CA-MRSA in einem in vitro Biofilm Wundmodell.CA-MRSA (Community acquired MRSA) = ambulant erworbene Methicillinresistente Staphylococcus aureus.  
     
  Zielsetzung  
  Nachweis der antimikrobiellen Wirksamkeit von AQUACEL® Ag+ Extra™ und anderen silberhaltigen Wundverbänden gegen antibiotikaresistente Mikroorganismen in Bezug auf:
• ihre Fähigkeit, Biofilm zu durchbrechen und die Mikroorganismen abzutöten.
• ihre Fähigkeit, den Wiederaufbau von Biofilm (nach einer Wiederbeimpfung) zu verhindern.
 
     
   
  Antimikrobielle Wirksamkeit von AQUACEL™ Ag+ Extra™, AQUACEL™ Ag Extra™, Acticoat 7, Silvercel® und Urgotul® Silver gegen CA-MRSA; Darstellung der Abtötung und Verhinderung von Biofilm-Wiederaufbau über 9 Tage.  
     
     
  Ergebnisse  
  AQUACEL® Ag+ Extra™ zeigte:  
  • schnellere Abtötung von CA-MRSA
• Reduktion von Biofilm innerhalb von 6 Stunden nach Anlegen des Wundverbandes
• Anhaltende Wirksamkeit nach der Wiederbeimpfung am 5. Tag
 
     
Vergleich mit anderen silberhaltigen Wundverbänden
     
  Untersuchung  
  Echte Wundverhältnisse zu imitieren, ist eine Herausforderung. Basierend auf einem von UKAS* zertifiziertem CDC** Reaktormodell wurde ein in vitro Biofilm Modell mit gemischten Bakterienarten entwickelt. Der CDC Reaktor wurde für 72 Stunden unter Verwendung einer Suspension inkubiert, die Staphylococcus aureus, Pseudomonas aeruginosa und Candida albicans enthielt. Die Wundverbände wurden für 24 Stunden appliziert.2  
     
  Zielsetzung  
  Der Vergleich der Anti-Biofilm Wirksamkeit von AQUACEL®  Ag+ Extra™ mit einer Auswahl von gelbildenden Wundverbänden, die nur Silber enthalten.  
     
  convatec_chart_vergleich.png  
  Gesamtkeimzahl der lebensfähigen Bakterien nach 24-stündiger Behandlung eines über 72 Stunden gereiften Biofilms mit gemischten Bakterienarten. Wundverbände: A = AQUACEL™ Ag+ Extra™, B = UrgoClean™ Ag,  C = Exufiber™ Ag+, D = Maxorb™ Extra Ag+, E = Kerracel™ Ag  
     
     
  Ergebnisse  
  Nur AQUACEL® Ag+ Extra™ reduzierte nach 24-stündiger Testdauer die lebensfähigen Mikroorganismen auf ein nicht mehr nachweisbares Niveau.  
     
Heilung bei stagnierenden chronischen Wunden
     
  Untersuchung  
  111 Patienten mit stagnierenden und schwierigen Wunden aus 60 Kliniken in Großbritannien und Irland.3  
     
  Zielsetzung  
  Nachweis der Fähigkeit von AQUACEL® Ag+ Extra™, Wundheilung bei chronischen Wunden zu fördern, die zu Beginn der Behandlung als stagnierend oder sich verschlechternd eingestuft wurden.  
     
   
  Wundstatus zu Beginn der Behandlung mit AQUACEL® Ag+ Extra™ (Hellblau) und nach der Behandlung mit AQUACEL®  Ag+ Extra™ (Dunkelblau).  
     
     
  Ergebnisse  
  • 78% der Wunden zeigten Heilungsfortschritte, 13% sind während des durchschnittlichen Bewertungszeitraums von 3,9 Wochen vollständig abgeheilt.
• 83% der Wunden zeigten Heilungsfortschritte in den wesentlichen Wundheilungsparametern (Exsudat, Verdacht auf Biofiilm und Wundheilung).
 
     

 

ecke_unten_links.png

Auf dieser Webseite werden Cookies verwendet um das beste Nutzer-Ergebnis zu erzielen. Wir möchten Informationen über das Nutzerverhalten erhalten und damit die Funktionalitäten verbessern. Die Cookies auf diesen Seiten werden ausschließlich für Traffic-Statistiken und zur Optimierung des Contents genutzt. In dem Sie auf unserer Website fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Sie können die Nutzung von Cookies blockieren: Cookie Anleitung

Erfahren Sie mehr: Cookie Richlinien

Umb-Web01